Gemeinde

Wir bitten alle Halter von Hunden, diese beim Ortsbürgermeister oder bei der Verbandsgemeindeverwaltung Bitburger Land ordnungsgemäß an- bzw. abzumelden. Formulare können zur Verfügung gestellt werden. Wir weisen für nicht angemeldete Hunde in unserer Ortsgemeinde insbesondere auf die Hundesteuerpflicht hin.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass ab Beginn der Frostperiode das Wasser auf dem Friedhof abgestellt wird/ist. Zudem werden die Treppenaufgänge bei stärkeren Schneefällen und Glatteisperioden im Winter nach Bedarf gesperrt werden müssen, da diese nicht gestreut werden können (Natursteine). Als Zugang benutzen Sie dann bitte die geteerte Auffahrt hinter der Leichenhalle, die geräumt und gestreut wird. Die Praxis hat gezeigt, dass es im Frühling immer wieder zu Beschwerden kommt, weil das Wasser angeblich zu spät angestellt wird. Wir möchten bereits jetzt darauf hinweisen, dass auch im Frühling nachts immer wieder frostige Temperaturen erreicht werden, die es nicht ermöglichen, das Wasser bei den ersten Sonnenstrahlen anzustellen. Kostenintensive Schäden an den Wasserleitungen gilt es im Sinne der Allgemeinheit zu vermeiden

Im Herbst fallen die Blätter von den Bäumen und verstopfen unsere Schächte und Straßeneinläufe. Die Gemeinde bittet darauf zu achten, dass selbige durch regelmäßiges reinigen der Straße und auch der Einlaufdeckel frei bleiben und somit das Regenwasser dort einfließen kann. Zudem weisen wir wiederholt auf die Straßenreinigungspflicht und die Räum-und Streupflicht in der Winterzeit hin. Auch in diesem Jahr wird die Gemeinde auf freiwilliger Basis die Gemeindestraßen räumen und streuen lassen. Parkende Fahrzeuge können dies z. T. verhindern, so dass gebeten wird, diese grundsätzlich auf den eigenen Hofflächen abzustellen.

Die Kinder können sich am 12. November wieder auf den Umzug zu St. Martin freuen. Nach der letztjährigen Absage wegen Corona werden wir dieses Jahr wieder von der Kirche aus zum Martinsfeuer auf den Kreuzberg gehen. Der Musikverein wird uns musikalisch unterstützen und die Feuerwehr sichert den Zug ab. Gesungen werden darf auch. Es bedarf keiner bestimmten Regelung, bis auf die des Abstands. Eine Maskenpflicht und auch die Pflicht zum Registrieren bestehen nicht. Wer jedoch gerne Maske tragen will, darf dies natürlich gerne tun. Wir treffen uns alle vor dem Eingang der Kirche in der Kirchstraße um 18:15 Uhr. Brezeln werden nach dem Umzug auf dem Kreuzberg ausgeteilt, bei schlechter Witterung am Eingang der KiTa. Beschränkungen gibt es leider im Rahmen von Veranstaltungen in Räumen, so dass der Wortgottesdienst vorneweg NUR für die Kinder der KiTa mit Eltern und Geschwistern ausgerichtet werden kann. Auch fällt die anschließende Verlosung im Jugendheim leider aus. Als „Ersatz“ hierzu wird es jedoch bei entsprechender Witterung ein Beisammensein auf dem Parkplatz der Kirche geben. Hier gelten andere Vorgaben als zum Umzug. Eine Kontakterfassung ist hier erforderlich und Eintritt wird nur unter Einhaltung der 3G - Regelung gestattet. Entsprechende Nachweise sind vorzuzeigen (Genesenenbescheinigung,  Impfnachweis oder neg. PCR-Testergebnis). Schnelltest kann vor Ort durchgeführt werden. Der Förderverein der KiTa richtet diese Veranstaltung aus. Etwas undurchsichtig scheint das ganze Drumherum schon, aber wir sind alle froh, dass der Umzug wie üblich stattfindet und hoffen auf einen schönen Abend für die Kleinen!  

An der „ASL 2021“ bzw. dem Clean-Up-Day am 18.September in Baustert haben insgesamt fast 30! Helferinnen und Helfer allen Alters teilgenommen. Neu ausgestattet mit Warnwesten, Greifzangen und Handschuhen von proWin (Danke an Carole Wagner) machten sich mehrere Trupps mit Traktoren und Anhängern sowie zu Fuß in alle Himmelsrichtungen auf den Weg, um an Straßenränder, Bachufern und Wirtschaftswegen allerhand Unrat einzusammeln, der achtlos „entsorgt“ wurde. Nach gut zwei Stunden hatte man insgesamt 10 Müllsäcke Abfall, einen Autoreifen, ein Aquarium und vieles mehr zusammengetragen. Zur Ehrenrettung vieler Wanderer und Spaziergänger dürfen wir feststellen, dass an den Wegen und Straßen kaum Abfälle gefunden wurden. Vielmehr stachen die Ablagerungen bei den Containern und eine sehr große Folie zu Buche, die in mehrere Tüten aufgeteilt werden musste. Entlang der Bachufer sind die fleißigen Helfer nach dem Starkregenereignis des Öfteren fündig geworden. Insgesamt kann man aber von einer Verbesserung sprechen, waren doch vor 10 oder 15 Jahren noch ganz anderen Mengen zu finden. Die großen und vielen kleinen Helfer fanden sich nach getaner Arbeit dann alle zum gemeinsamen Mittagessen am Feuerwehrgerätehaus ein. Die Gulaschsuppe unserer Metzgerei Schares schmeckte hervorragend. Wir möchten uns bei allen engagierten Helferinnen und Helfern – insbesondere bei der großen Schar Kinder - recht herzlich für ihren Einsatz bedanken und freuen uns auf die eine ähnliche Begeisterung an der Sache im nächsten Jahr. Danke auch an diejenigen, die alljährlich ihre Traktoren mit Anhänger kostenlos zur Verfügung stellen.

 Ortsbürgermeister

Udo Brück und

Wehrführer

Werner Irsch

Im Rahmen der Auslobung des Klimaschutzpreises 2021 der Westenergie wurde die KiTa St. Maximin in diesem Jahr von Ortsbürgermeister Udo Brück vorgeschlagen. Damit dieser Preis auch vergeben werden kann, ist selbstverständlich eine Maßnahme erforderlich, die sich positiv auf Umwelt, Klima und Natur auswirkt. Konkret wurden im Flurbereich des KiTa-Gebäudes alle in die Jahre gekommenen Halogen-Leuchtmittel gegen LED ausgetauscht, welche einen deutlich niedrigeren Stromverbrauch haben. Des Weiteren ist der Flur damit auch um einiges besser ausgeleuchtet. Mit der Verleihung geht ein Preisgeld von 500,00 Euro einher, womit die Neuanschaffung nicht unwesentlich unterstützt werden konnte. KiTa-Leiterin Sandra Schneider wurde die Urkunde der Westenergie stellvertretend durch die Ortsgemeinde überreicht.

Unterkategorien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.