Einsätze 2018

Beispielbild Unfall2Um 15:10 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit unklarer Lage auf der B50 Oberweis in Richtung Sinspelt alarmiert.

Ein PKW ist aus noch ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen und im Graben gelandet.

Zusammen mit der Feuerwehr Oberweis haben wir auf Anweisung der Polizei den Verkehr an der Einsatzstelle geregelt.

Nachdem das Auto geborgen wurde, konnten wir wieder Einrücken (16:00 Uhr).

Weiterhin alarmiert waren die FEZ-Wolsfeld, die Feuerwehr Bitburg, Feuerwehr Oberweis und die Wehrleitung Bit-Land.

Wir waren im Einsatz mit 6 Mann (1-2-3)

Am SonnBeispielbild Feuertag, dem 18.11.18, kam es um 17:00 Uhr zu einer Alarmierung der Feuerwehr Baustert zu einem Zimmerbrand mit brennender Gasflasche im Gebäude nach Hütterscheid.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war eine starke Verrauchung eines 3 geschossigen, in die Jahre gekommenen Bauernhauses aus allen Fenstern und dem Dach zu sehen. Im 1. Obergeschoss sah man hinter zwei Fenstern Feuerschein. Der Bewohner hatte sich selbst retten können und war unverletzt! Er kam vorübergehend bei Nachbarn unter.

Sofort rüsteten sich 4 Kollegen mit schwerem Atemschutz aus und eine Angriffsleitung zum Löschen des Feuers wurde vorbereitet. Unter Mithilfe der Kameradinnen und Kameraden aus Hütterscheid wurde die Löschwasserleitung aus einem nahegelegenen Hydranten sichergestellt. Der Angriffstrupp ging in das völlig verrauchte Gebäude vor, um den Brand zu suchen und zu bekämpfen. Es hört sich seltsam an, dass man so ein Feuer suchen muss, aber wenn man in einem fremden Gebäude durch den dichten Qualm gar nichts sieht und dann beim Vorgehen ein paarmal seine Richtung geändert hat, ist man ziemlich orientierungslos und muss sich vortasten und anhand von Temperatur und Verbrennungsgeräuchen versuchen, den Brandherd zu finden, denn wie gesagt, man sieht gar nichts!

Beispielbild FeuerAm 20.09.2018 wurde die Feuerwehr Baustert um 20.13 Uhr nach  Hütterscheid zu einem kleinen Flächenbrand alarmiert.
An der Einsatzstelle angekommen, war die Feuerwehr Hütterscheid bereits vor Ort.
Nach der Erkundung stellte sich heraus, dass mehrere kleine Glutnester brannten.
Nachdem wir mit unseren Strahlern für bessere Sicht sorgten, begannen wir diese Glutnester nach und nach abzulöschen.
Nach etwa zwei Stunden war alles gelöscht und wir konnten wieder einrücken.
Im Einsatz waren die Wehren aus Hütterscheid (1/2) und aus Baustert (1/9), sowie die FEZ Wolsfeld.

Beispielbild Rauchmelder2Am 19.09.2018 wurden wir um 20:50 Uhr alarmiert, die Brandmeldeanlage in der Seniorenresidenz in Bettingen hatte ausgelöst.
Kurz hinter Mülbach erreichte uns die Nachricht, daß es sich um einen Fehlalarm handelte, so konnten wir wieder Einrücken.
Weiterhin alarmiert waren die FEZ Wolsfeld, die Feuerwehr Oberweis, Feuerwehr Bettingen und die Wehrleitung Bitburger Land.
Wir waren unterwegs mit 11 (3/8) Mann.


Beispielbild FeuerAm 26.08.2018 wurde die Feuerwehr Baustert um 2:50 Uhr zu einem Gebäudebrand nach Olsdorf alarmiert. Beim Eintreffen der ersten ebenfalls alarmierten Wehren stellte sich heraus, dass ca. 50-60qm Stroh in einem Kälberstall brannten. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Somit wurden wir nicht tätig. Wehrführer Werner Irsch übernahm zwischenzeitig die Einsatzleitung, konnte diese aber zeitnah wieder abgeben. Ebenfalls alarmiert waren die Feuerwehren aus Bettingen, Wolsfeld, Biersdorf und Oberweis, die FEZ Wolsfeld, der KFI Bitburg-Prüm, sowie die Führungsstaffel und Wehrleitung Bitburger-Land. Wir waren mit 6 Mann und einer Frau bis ca. 3:15 Uhr im Einsatz.

Beispielbild Unfall2Heute Nacht um 00:40 Uhr wurde die FF Baustert zu einem schweren Verkehrsunfall nach Oberweis alarmiert. Baustert hat mit den Kameraden aus Oberweis eine Absprache getroffen, durch die wir grundsätzlich zu schweren Unfällen mit eingeklemmten Personen mit alarmiert werden, um die Kameraden aus Oberweis zu unterstützen, denn es ist nicht immer gewährleistet, vor allem tagsüber, dass genügend Leute vor Ort sind.

Bei Eintreffen an der Einsatzstelle ergab sich folgende Lage: Ein junges Mädchen war mit seinem PKW im Ortseingang Oberweis von Brecht kommend ins Schleudern geraten und kam von der Fahrbahn ab. Sie prallte gegen ein Geländer, welches abriss, und fiel mit dem Auto eine etwa 2m hohe Mauer hinunter in eine Durchfahrt. Dort kam das Auto auf der Seite liegend zum Halt.

Die Kameraden aus Oberweis hatten den PKW schon gegen weiteres Umstürzen mit einem Ratschgurt gesichert. Die Fahrerin lag ansprechbar im PKW, war nicht eingeklemmt, nur eingeschlossen. Über die Verletzungen ließ sich zu dem Zeitpunkt noch nichts weiter sagen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.