Bouster 49ers

Die Bouster49ers mit ihren Kreidler gründeten sich als eingetragener Verein erst Ende des letzten Jahres. Aber nicht nur die Oldtimer-Mopeds verbindet die Clubmitglieder, sondern auch das Ziel, Spenden für Kinder und Jugendliche in Not zu sammeln. Das ist im Rahmen der Spendentour von Baustert nach Bern – trotz Corona-Pandemie – besser gelungen als vermutet. Eine Menge Herzblut und auch Arbeit war im Vorhinein nötig. Um die 200 Briefe wurden an Firmen in der Region geschickt, Spendenaufrufe auf Facebook gestartet, Filme gedreht und vieles mehr, mit einem einzigen Ziel: Aufmerksamkeit für die gute Sache zu erhalten. Die Gewinne aus den beiden Festen - Motorradsegnung im Juni sowie das 1. Bouster49ers Mopedtreffen auf dem Dorfplatz – füllten ebenfalls das eingerichtete Spendenkonto, so dass am Sonntag, 26. Juli den beiden Vereinen Lichtblick Bitburg e. V. und Kinderlachen-Eifel e. V. jeweils ein Scheck von 6.549 € überreicht werden konnte. Die Vereinsvorsitzenden Rudi Rinnen und Thomas Treptau waren sichtlich gerührt und dankten den Mitgliedern für ihren großen Einsatz und das Engagement für Kinder in Notlagen, die mit Hilfe der Spenden ein Stück weit mehr in die Mitte der Gesellschaft rücken und unterstützt werden können. Die Bouster49ers sind sehr stolz, ein solch tolles Ergebnis erzielt zu haben und möchten sich bei allen Spendengebern und Unterstützern im Rahmen dieses Projekts herzlich bedanken. Die Planungen für 2021 sind in vollem Gange und das Spendenkonto der 49ers bleibt offen. Auch im nächsten Jahr werden wir wieder Kindern in Not helfen!

Foto in groß:

Die traditionelle Feier am Vorabend des 1. Mai wird vorläufig auf Samstag, den 30. Mai verschoben. Wir hoffen, dass die Veranstaltung dann stattfinden kann. Die aktuelle Situation gilt es abzuwarten. Der Maibaum wird auf jeden Fall aufgestellt. 

Bouster49ers“ gründen Förderverein

Wer und was sind die Bouster49ers?
Der Verein „Bouster 49ers“ besteht derzeit aus 10 Männern im Alter von 23 bis 47 Jahre. Wir sind alle im Besitz mindestens eines Oldtimer-Kreidler Mokicks oder Mopeds aus den 70er bzw. 80er Jahren und haben uns so im Herbst 2019 als Moped-Gruppe zusammengefunden.

Zur Geschichte:
Eine erste lockere „Fahrgemeinschaft“ entstand im Jahre 2018 mit ursprünglich drei Kreidler-Fans, nämlich Udo Brück, Norbert Sonnen und Marco Nosbüsch. Marco Nonnweiler aus Meckel kam im Frühjahr 2019 dazu. Die erste gemeinsame Tour aller vier Clubmitglieder führte nach Fusenich zu den Allstars und ihrem Kreidler Treffen. Auf dem Brechter Mopedtreffen Anfang August 2019 wurde die ein oder andere Idee am Bierstand geboren, u.a. einige Events, die 2020 von uns ausgerichtet werden sollen.
Am 20. September trafen sich dann insgesamt 10 junge Männer auf bei Udo Brück im Schuppen. Udo´s Idee einer Spendenfahrt, die in Baustert beginnen und in Bern in der Schweiz enden sollte, fand gleich großen Zuspruch. Mit Begeisterung für dieses Projekt und natürlich für Kreidler schlossen sich Johannes Hermes, Johannes Kinnisch, Christoph Kinnisch, Sebastian Bretz, Marc Goebel und Carsten Brenner den Bouster49ers an. In den folgenden Wochen und Monaten füllten sich so die Garagen in Baustert mit schönen alten Mopeds.
Und so entstand ein Kreidler-Club, der sich einzig und allein zum Ziel setzt, Spenden für die Kinder- und Jugendpflege zu sammeln und natürlich das gemeinsame Hobby zu pflegen.
Vielen Dank an dieser Stelle an die Kreidler Allstars, die uns mit Rat und Tat unterstützen werden. Sie haben schließlich schon viel Erfahrung gesammelt mit den beiden Touren „Mit der Florett nach Lorett“ und „Vom Dom nach Rom“.


Spendenfahrt nach Bern 2020:
Durch mediale Aufmerksamkeit - die wir hoffentlich erfahren - möchten wir als gemeinnütziger Verein, den wir am 14. November gründeten, für Kinder und Jugendhilfeprojekte Geld sammeln. Unsere Spenden in 2020 gehen an Kinderlachen-Eifel e.V. und Lichtblick e.V.
Wir werden ausdrücklich ALLE Einnahmen für gemeinnützige Zwecke spenden. So sieht es unsere Satzung und der Vereinszweck vor. Besonders freut es uns, dass Landrat Dr. Streit Schirmherr dieses Projektes ist. Wir erhoffen uns breite und große Unterstützung für die gute Sache – von Privaten aber sicherlich auch von Firmen aus der Umgebung. Das ein oder andere kleine Fest wird zudem direkt von uns ausgerichtet, bei dem wir Geld erwirtschaften wollen und auch ein Benefiz-Golfturnier mit kleinem Kreidler-Treffen ist in Planung.
Unser Motto lautet: Für ein kleines Wunder!

Unterstützen Sie uns und damit die gute Sache in unserer Region!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.