Sportverein

pflaster2 k

Seit Jahren bestand der Wunsch bzw. der Plan des Sportvereins Baustert, die Vorfläche zwischen Vereinsheim und der eigentlichen Spielfläche am Sportplatz zu befestigen. Mit Hilfe der RWE Aktion „Aktiv vor Ort“ und in Kooperation mit der Gemeinde konnte dieses Projekt nun vollendet werden. Zur Vorgeschichte: Im Herbst des vergangenen Jahres wurden die Pläne des Sportvereines konkreter.

Man bekam 300 qm gebrauchtes Pflaster günstig in Aussicht gestellt und so wurde man sich im Vorstand des SV schnell einig, die seit Jahren gereiften Pläne nunmehr aktiv in die Tat umzusetzen. Stefan Valentin und Andreas Schaal übernahmen die weiteren Planungen und Kostenermittlungen; Ortsbürgermeister und Ortsgemeinderat unterstützten gerne die Pläne des Sportvereins und so konnten die Vorstands- und Vereinsmitglieder sich ab März an die Arbeit machen. Nachdem bereits einige Arbeitsstunden in die Säuberung des gebrauchten Pflasters investiert wurden, stellte sich heraus, dass das gebrauchte Pflaster leider nicht in der vorgesehenen Menge geliefert werden konnte. Also musste neues Pflaster gekauft werden.

Die Auskofferung der Vorfläche wurde mit Hilfe des Baggerbetriebes Neuerburg vorgenommen, anschließend wurden die Randsteine unter der Regie des „zweiten Poliers“ Ludwig Kohn gesetzt. Nach einer kurzen Unterbrechung, in denen man auf die Lieferung der Pflastersteine warten musste, und in der die Helfer dann auch mal an einigen Wochenende nicht auf dem Sportplatz arbeiteten, ging es dann am 24.04. endlich mit der Verlegung los. An nur zwei Wochenenden war die Fläche dann zugelegt. Am Christi-Himmelfahrts-Wochenende zeigte sich dann, wie wertvoll die neu entstandene, befestigte Fläche war. Das Sportfest der Freizeitmannschaft Brimingen konnte „auf festem Grund“ ausgelassen gefeiert werden und Aufräumarbeiten dauern so deutlich kürzer als auf dem vorher vorhanden Untergrund aus Schotter. Die ehrenamtlich investierten über 400 Stunden des Sportvereins, haben sich gelohnt, ebenso die Investitionen aller Beteiligten. Der Sportverein und die Gemeinde bedanken sich auf diesem Wege für die geleisteten vielen ehrenamtlichen Stunden der Helfer und natürlich insbesondere für die Unterstützung des Projektes durch die das RWE mit „Aktiv vor Ort“.
Weiterer Bericht zu dem verlauf der Arbeiten siehe hier

pflaster2

pflaster1

Schild RWE

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok