Freiw. Feuerwehr

Am Sonntag wurden im Rahmen des Feuerwehrfestes der Verbandsgemeinde Bitburg-Land in Brecht wieder viele neue Feuerwehrkameradinnen und Kameraden zum Dienst in der Feuerwehr verpflichtet. Mit 49 „Neuen“ waren es so viele wie wohl selten zuvor. Darunter auch 4, die ab jetzt helfen werden, den Brandschutz in Baustert sicherzustellen. Lisa Kauth, Christian Theis, Alexander Mayer und Christoph Baden haben den Eid vor Verbandsbürgermeister Josef Junk, dem Wehrleiter Klaus-Peter Dimmer und seinem Stellvertreter Günter Zeimentz abgelegt und damit offiziell den Eintritt in die Freiwillige Feuerwehr Baustert-Brimingen-Hisel besiegelt. Sie haben bereits vor einem Jahr den Schritt gewagt und ihre Ausbildung begonnen. Der erste Teil beginnt immer in der Feuerwehr selbst. Anschließend steht ein 2-3 wöchiger Grundlehrgang in Wolsfeld an.
neuverfpflichtungen b 500

Erst mit dem Ablegen der Prüfung im Anschluss an diesen Lehrgang sind sie für uns voll einsetzbar. Besonders freut es mich, dass mit Lisa, Christoph und Alexander wieder drei weitere Angehörige unserer Jugendfeuerwehr den Weg auch in die „große“ Feuerwehr gegangen sind. Das ist zwar Sinn und Zweck einer Jugendfeuerwehr, aber leider nicht selbstverständlich. Es wird oftmals berichtet, dass es hier und dort zu großen Anpassungsschwierigkeiten gekommen ist, denn die Uhren ticken bei den „Großen“ etwas anders als bei einer Jugendwehr. Wir versuchen daher die Kinder dazu zu bewegen, dass sie zwar mit 16 Jahren schon in die FF eintreten, aber bis zur Vollendung ihres 18. Lebensjahres zusätzlich noch in der Jugendfeuerwehr bleiben. Ihnen fällt dadurch der Übergang nicht ganz so schwer und die Jugendfeuerwehr wird altersmäßig nicht so stark ausgedünnt. Des Weiteren bemühen wir uns alle, unseren neuen Kameradinnen und Kameraden mit offenen Armen zu empfangen und ihnen zu helfen, wo es nur geht. Natürlich sind auch weiterhin die bei uns herzlich willkommen, die vorher nicht einer Jugendfeuerwehr angehörten. So hat Christian den Weg zu uns gefunden. Auch er wird die gleiche Ausbildung bekommen wie die drei anderen und uns helfen für die Sicherheit unserer Bürger zu sorgen. Wir wünschen euch allen viel Spaß bei der Feuerwehr, und dass ihr immer wieder gesund nach Hause zurückkehrt!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.