Freiw. Feuerwehr

gv2015b.125Am Samstag Abend, dem 21.02.15 fand auf dem Golfplatz in Baustert die Mitgliederversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Baustert statt. Es gab viel zu besprechen, denn es hat sich durch den Wechsel in der Wehrleitung und durch bevorstehende Projekte einiges angesammelt.

Wehrführer Werner Irsch begrüßte die Anwesenden und gab einen kleinen Rückblick über die Ereignisse des vergangenen Jahres. Dabei stachen natürlich die beiden Brandeinsätze in Baustertgraben im März 2014 besonders heraus. Der Wehrführer hob noch einmal die gute Arbeit hervor, die an den beiden Tagen dort abgeleistet wurde und bedankte sich bei den Kameraden.

Im Jahre 2014 musste man auch einen Kameraden

aus beruflichen Gründen aus der FF entlassen, dafür durfte man aber in diesem Jahr schon drei neue Mitglieder aufnehmen. Die FF Baustert hat so zur Zeit 29 aktive Mitglieder in seinen Reihen. Hinzu kommen noch 5 aus der Nachbarwehr Brimingen-Hisel, mit der Baustert seit einigen Jahren eine Ausrückegemeinschaft unterhält. Über Nachwuchsprobleme braucht man sich derzeit in Baustert keine Gedanken zu machen.

Es ist eher das Platzproblem, was man durch die vielen Aktiven im Gerätehaus hat, was für Diskussionen sorgt. Aber auch hier ist eine Lösung in Sicht. Gemeinsam mit der Gemeinde ist man dabei, das Problem anzugehen und nach Lösungen zu suchen.

2014 war auch ein gutes Jahr für die Aus- und Weiterbildung der Kameraden. So absolvierten gleich 8 Bausterter Feuerwehrleute den Grundlehrgang (Alexander Mayer, Rainer Schmitz, Michael Schmitz, Alexander Irsch, Daniel Baden, Michelle Schwarz, André Schares und Lisa Kauth), Johannes Hahn wurde zum Truppführer ausgebildet, den Funklehrgang besuchten Christoph Baden, Johannes Hahn und Markus Reinard und es gab mit Alexander Mayer, Johannes Hahn, Eric Schwarz und Frank Kohn gleich 4 neue Atemschutzgeräteträger.

Allein der Besuch dieser Lehrgänge nimmt viele Stunden in Anspruch. Daher ist Wehrführer Werner Irsch sehr stolz auf das Engagement, was die Kameradinnen und Kameraden leisten. Nicht zuletzt ist es auch ein Verdienst der hervorragenden Arbeit in der Jugendfeuerwehr Baustert.

Auch einige Beförderungen standen an. So wurden vom Feuerwehrmannanwärter/Feuerwehrfrau-anwärterin zum Feuerwehrmann/-frau Rainer Schmitz, Lisa Kauth und Alexander Mayer befördert, Johannes Hahn und Eric Schwarz wurden Oberfeuerwehrmänner und Daniel Thielen und Christoph Hommer dürfen sich jetzt Hauptfeuerwehrmänner nennen.

Es wurden auch einige Dinge beschlossen. So wird die nächste Versammlung der Mitglieder erst im Herbst 2016 statt finden. Man möchte so von der Karnevalszeit in eine terminlich etwas entspanntere Zeit wechseln. Außerdem wird das Feuerwehrauto mit zusätzlichen Reflektionsflächen ausgestattet, damit es auch bei Dunkelheit im Straßenverkehr besser gesehen werden kann. Der Golfclub Südeifel unterstützt dieses Vorhaben mit einer nicht unerheblichen Geldspende. Dazu von der Feuerwehr Baustert ein ganz herzliches Dankeschön an Erwin Trappen!

Die Zusammenarbeit mit den Feuerwehren Utscheid und Mettendorf stand ebenfalls zur Diskussion. Es wurde beschlossen, diese zu vertiefen und in diesem Jahr eine Gemeinschaftsübung mit beiden Wehren durchzuführen. Besonderes Interesse gilt dabei dem neuen Digitalfunk. Diese Technik ist für alle noch in der Gewöhnungsphase und die Funkkonzepte der beiden Verbandsgemeinden unterscheiden sich im Detail doch etwas. Bei der Übung hat man die Möglichkeit sich mit dem jeweils anderen Konzept vertraut zu machen, so dass es bei der Kommunikation bei Verbandsgemindeübergreifenden Einsätzen keine Schwierigkeiten gibt.

Die schon seit vielen Jahren stattfindende Gemeinschaftsübungen mit den Kameraden aus Hütterscheid, Mülbach, Brimingen-Hisel und Oberweis bleiben davon unberührt und finden natürlich weiterhin statt.

Nach vielen weiteren Punkten kann man den Schluss ziehen, dass man in Baustert auf einem guten weg ist. Der Ausbildungsstand ist sehr hoch, die technische Ausrüstung sehr gut und den bevorstehenden Aufgaben ist man gewachsen.

Werner Irsch schloss die Sitzung mit einem großen Dank an alle Mitglieder und Unterstützer, und an den Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Baustert für die geleistete Arbeit.

gv2015b700

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok