Einsätze 2019

Beispielbild FeuerAm Freitag Nachmittag kam es in Betingen beinahe zu einem ausgedehnten Dachstuhlbrand.
Das Netzteil einer Sat-Anlage war durchgeschmort. Der brennende Kunststoff tropfte auf darunterliegende Pappe und Styropor und verursachte ein Feuer auf dem Dachboden eines Einfamilienhauses.
Bei Eintreffen der FF hatte ein Nachbar bereits erste Löschversuche mit einem erst einen Tag vorher gekauften Feuerlöscher unternommen und den Entstehungsbrand soweit abgelöscht, dass nur noch ein kleiner Schmorbrand übrig bleb.
Durch die Feuerwehr wurden mittels Kübelspritze und einem C-Rohr restliche Glutnester abgelöscht.
Der Dachstuhl wurde mit einem Überdrucklüfter belüftet. Ein vom Hausbesitzer verständigter Elektriker stellte die Spannungsfreiheit der Sat-Anlage sicher.
Es waren die Feuerwehren aus Bettingen und Baustert im Einsatz. Von uns waren 12 Kameraden vor Ort.

 

Beispielbild Feuer

Um 18:24 Uhr wurden wir zu einem Brandeinsatz in Bettingen alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt wurden wir darüber informiert, dass weitere Kräfte nicht erforderlich seien.

Weiterhin alarmiert waren die FEZ-Wolsfeld, die Feuerwehr Bettingen, die Feuerwehr Oberweis, die Feuerwehr Wolsfeld, der KFI Bit-Prüm und die Wehrleitung Bit-Land.

Wir waren im Einsatz mit 6 Mann (1-5)

 

Beispielbild Rauchmelder2Am 04.05.2019 wurden wir um 13:24 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage nach Bettingen alarmiert.
Bei Ankunft an der Einsatzstelle erkundeten wir das Gebäude auf einen möglichen Brand. Im Bereich des ausgelösten Brandmelders konnte allerdings nur eine Staubentwicklung festgestellt werden. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgestellt und der verstaubte Bereich quergelüftet.
Der Einsatz dauerte bis ca. 14:10 Uhr.
Wir waren mit fünf Mann im Einsatz.

 

Beispielbild StromausfallAm 14.03.2019 besetzte die Feuerwehr Baustert gegen 16:25 Uhr das Gerätehaus, da im Bereich der Dörfergemeinschaft der Strom ausgefallen war.
Nach ca. 25 Minuten Bereitschaft war der Strom in Baustert zurück.

Außerdem wurden wir von der FEZ Wolsfeld zur Erkundung der Ortschaften Hütterscheid und Feilsdorf losgeschickt. Auch hier war der Strom mittlerweile überall zurück.
Wir waren mit 4 Mann im Einsatz.

 

 

Beispielbild Sturm umgefallener BaumGegen 15:10 Uhr wurden wir von einem Mitbürger aus Baustert darüber informiert, dass der Sturm eine schwere Fichte zum Fall gebracht hat, diese lag quer über der Straße auf der K 65 bei Berghausen im Bereich unserer Kapelle.

Wir rüsteten uns sofort aus und haben uns auf den Weg gemacht. Vor Ort angekommen, zeigte sich, dass eine riesige Fichte die komplette Straße versperrte, auch ein Auto hatte sich schon festgefahren, welches über die Wiese um den Baum herum fahren wollte.

Glücklicherweise haben wir eine Motorsäge auf unserem Auto. So konnten wir den Baum rasch in kleinere Stücke schneiden, diese wurden von Norbert Sonnen mit der Seilwinde zur Seite gezogen. Vielen Dank Norbert für deine schnelle unkomplizierte Hilfe.

Auch das festsitzende Auto haben wir mit einem Abschleppseil und unserem Feuerwehrauto wieder auf die Straße gezogen.

Anschließend sind wir nach Hisel zu einer weiteren Einsatzstelle gefahren, wo eine riesige Eiche umgekippt ist. Hier waren die Kollegen aus Brimingen schon tätig.

Gegen 16:10 Uhr konnten wir wieder einrücken.

Wir waren im Einsatz mit acht Mann (3/5)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok