Einsätze 2017

B150Am heutigen Montag wurde die Feuerwehr Baustert um 11:06 Uhr zu einem Gebäudebrand nach Hütterscheid alarmiert. Wegen der ungünstigen Zeit fanden sich zunächst nur 4 Mann im Gerätehaus ein.

Auf dem Weg zur Einsatzstelle zeigte sich von weitem schon eine massive Rauchentwicklung aus einer Scheune neben einem Wohnhaus. Am Brandobjekt angekommen stellte sich heraus, dass ein Abstellraum zwischen Scheune und Wohnhaus in voller Ausdehnung brannte. Dort gelagerte Möbel und Sperrmüll standen in Flammen. Sofort wurde der Schnellangriff des Feuerwehrfahrzeuges vorgenommen und angefangen, die Flammen einzudämmen. Währenddessen rüstete sich ein Kamerad mit Atemschutz aus und führte die Löschmaßnahmen fort. Des Weiteren musste noch eine Löschwasserleitung über ca. 80m vom Hydranten verlegt werden, die uns mit Löschwasser versorgte!

150Am Freitag den 01.12.17 um 9:05 Uhr hatten wir einen Einsatz in Mülbach.
Dort wurde wir zu einer unbekannten Rauchentwicklung aus einem Gebäude gerufen.
Wir haben die Wohnung kontrolliert. Es wurden die Sicherungen der Stromversorgung abgeschaltet und nach eintreffen der Bewohner ihnen angeraten die Elektrik komplett vom Elektriker überprüfen zu lassen.

UnfallAm Montag nachmittag, um 16:00 Uhr, wurde die Feuerwehr Baustert-Brimingen-Hisel zu einem Verkehrsunfall in den Bedhard gerufen.
Die Kollegen aus Oberweis, Bitburg und vom DRK waren schon vor Ort und hatten die Rettung bereits eingeleitet. Wir wurden nur noch unterstützend tätig, in dem wir die Einstzstelle von der Oberweiser Seite aus, absperrten.
Gegen 16:45 konnten wir wieder einrücken.
Im Einsatz waren die Feuerwehren Baustert, Bitburg und Oberweis, die FEZ Wolsfeld, die Wehrleitung Bitburger Land, sowie das DRK.
Wir waren im Einsatz mit 7 Mann (1/2/4).

heli b.175

Um 11:04 wurden wir per Sirene und Apager alarmiert.  Wir haben die Polizei bei einer Personensuche in unserem Einsatzgebiet unterstützt.
Später kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz Die Person konnte so gefunden werden.
Gegen 15:00 Uhr rückten wir wieder ein.
Weiterhin im Einsatz waren die Polizei Bitburg, die FEZ Wolsfeld, die Wehrleitung Bitburger Land und das THW Bitburg.
Wir waren vor Ort mit 14 (3/11) Mann.

Gegen 15:36 Uhr wurden wir per Sirene und Apager alarmiert.
Ein Krankenhauspatient wurde vom DRK nach Hause gebracht. Aufgrund baulicher Gegebenheiten und dem gesundheitlichen Zustand des Patienten, war dieser nicht in der Lage, aus eigener Kraft die Wohnung zu betreten.
Mit Unterstützung von 2 Kameraden aus Hütterscheid war die Sache schnell erledigt.
Nach einer halbe Stunde konnten wir wieder einrücken.
Weiterhin alarmiert waren die Feuerwehr Hütterscheid, die FEZ Wolsfeld und die Wehrleitung Bitburger-Land.
Wir waren im Einsatz mit 6 Mann (3/3). 10 weitere Kameraden konnten auf Abruf im Feuerwehrhaus verbleiben.

UnfallAm Dienstag Morgen, um 6:49 Uhr, wurde die Feuerwehr Baustert-Brimingen-Hisel zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person in den Bedhard gerufen. Wir haben zwar keine hydraulischen Rettungsgeräte auf unserem Fahrzeug, wir werden dennoch in diesen Fällen mit den Kollegen aus Oberweis alarmiert, um sie zu unterstützen, da sie, gerade tagsüber, nicht immer genügend Leute vor Ort haben können, um eingeklemmte schnell und sicher zu retten!
An der Einsatzstelle war ein PKW ins Schleudern geraten und hatte sich im Straßengraben überschlagen. Die Fahrerin war nur leicht verletzt in ihrem Auto eingeschlossen aber nicht eingeklemmt.
Die Kollegen aus Oberweis, Bitburg und vom DRK waren schon vor Ort und hatten die Rettung bereits eingeleitet. Wir wurden nur noch unterstützend tätig, in dem wir an der Kreuzung zum Bildchen die Straße absperrten und für den Brandschutz an der Einsatzstelle sorgten!
Die Fahrerin konnte recht zügig aus ihrem Fahrzeug befreit werden und wurde dem Rettungsdienst übergeben!
Gegen 07:50 konnten wir wieder einrücken.
Im Einsatz waren die Feuerwehren Baustert, Bitburg und Oberweis, die FEZ Wolsfeld, die Wehrleitung Bitburger Land, sowie das DRK.
Wir waren im Einsatz mit 13 Mann (3/10).
Pressebericht